Reisefinder

Information & Buchung:07131 - 15090
Reisesuche öffnen
 

Kultur-Sonderreise - Michel & Elbphilharmonie - die zwei Wahrzeichen musikalisch vereint: "Orgel spektakulär" in der St. Michaelis Kirche ("Michel") & "Hamburger Symphoniker" in der Elbphilharmonie - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
03.02.2019 - 06.02.2019
Preis:
ab 898 € pro Person

  • Konzerte im "Michel" und in der "Elbphilharmonie" inklusive 
  • Alle Konzertkarten Kategorie 1
  • Alle Abendessen inklusive
  • Große geführte Stadtrundfahrt und viel Freizeit

Hamburg ist das Tor zur Welt und wer von der Welt kommend sich der Elbe und dem Hamburger Hafen nähert, sieht schon bald die zwei markantesten Hamburger Wahrzeichen in den Himmel ragen: den mächtigen barocken Turm der Hauptkirche St. Michaelis - kurz „der Michel“ genannt und die hohe gläserne Welle der Elbphilharmonie - liebevoll zur „Elphie“ verklärt. Er schon recht betagt an Alter, SIE noch ganz frisch in junger Blüte und beide nun erstmals vereint zum glorreichen musikalischen Paar in einem einzigartigen Programm. In der Elbphilharmonie feiert das Musikfest „Lux Aeterna“ das Licht und erfüllt die Seele mit Claude Debussy´s eindrucksvollem gigantischem Mysterienspiel „Das Martyrium des Heiligen Sebastian“ und im „Michel“ frohlockt die einzigartige Orgel, die es gleich sechsmal gibt. Sechs verschiedene Orgeln verteilt auf einen Kirchenraum, drei Orgeln bespielt von einem einzigen Spieltisch und das von Kirchenmusikdirektor und „Echo-Klassik“-Preisträger Prof. Christoph Schoener: „ORGEL SPEKTAKULÄR“ - so lautet der Titel des Konzertes. Das Spektakuläre lässt in Ton und Klang den „Michel“ beben und erheben und es baut gleichzeitig die spirituelle Brücke hinüber zur lichten Elbphilharmonie mit den „Hamburger Symphonikern“ unter der Leitung von Sylvain Cambreling. Eine einmalige, harmonische und exklusive Verbindung ist es, wenn die beiden Hamburger Wahrzeichen „Michel“ und Elbphilharmonie schwebend sich umarmen. Herzlich Willkommen in Hamburg!

1. Tag: Talheim, Betriebshof Gross ab 6.00 Uhr. Heilbronn ab 6.30 Uhr. Fahrt vorbei an Würzburg, Kassel und Hannover - durch die Lüneburger Heide nach Hamburg. Ankunft am Nachmittag. Hotelbezug. Nutzen Sie den restlichen Tag bereits für erste Besichtigungen, einen Schaufensterbummel durch die Shoppingarkaden, zum Besuch eines Musicals (König der Löwen u.a.) oder erkunden Sie das legendäre Hamburg bei Nacht!

2. Tag: Hamburg. Am Vormittag große geführte Stadtrundfahrt von der Alster zum Rathaus der stolzen Hansestadt mit den nahegelegenen Einkaufsparadiesen in der Mönckebergstraße, vorbei am "Michel" nach St. Pauli mit der berühmten Reeperbahn und in die Speicherstadt und Hafencity mit dem neuen Wahrzeichen "Elbphilharmonie" mit abschließender Hafenrundfahrt. Ab Mittag Freizeit zum Bummeln und Shoppen. Nach einem frühen Abendessen im Hotel Fahrt um 18.30 Uhr zum "Michel" und Einnahme der reservierten Sitzplätze. Um 19.30 Uhr beginnt das Konzert "Orgel spektakulär". Die Kirche St. Michaelis: Das Wahrzeichen Hamburgs! In Hamburg gibt es viele große Kirchen, doch die größte ist die Kirche St. Michaelis. Der „Michel“, wie die Hamburger die Kirche liebevoll nennen ist von fast überall in der ganzen Stadt zu sehen. In seiner heutigen Form stammt der „Michel“ aus dem 18.Jahrhundert und gilt als eine der schönsten Barockkirchen  Norddeutschlands. Sein charakteristischer kupferner Helmturm war lange Zeit das Erste und Letzte, was Seeleute auf großer Fahrt von Hamburg sahen. Für viele von ihnen bedeutete sein Anblick deshalb Heimat.

Die Orgeln im „Michel“… wie ein großes Orchester! Von der Krypta bis zum Dachboden: Im Michel sind überall Orgeln zu finden. Gleich sechs Instrumente sorgen für einen einzigartige Klangerlebnisse. Jede der heutigen Orgeln hat ihre Besonderheit – und manche ein Geheimnis. Eine Orgel lässt Röhrenglocken erklingen, eine andere kann scheinbar Regen machen und in einer weiteren versteckt sich eine Nachtigall in Form einer kleinen Pfeife, die wie der Ruf des Vogels klingt.
Ein Orgelfest mit Prof. Christoph Schoener (Kirchenmusikdirektor St. Michaelis Kirche). Ein Orgelfest braucht großartige Organisten: Prof. Christoph Schoener, seit 1998 Kirchenmusikdirektor der Hamburger Hauptkirche Sankt Michaelis. Christoph Schoener hat die Musik am „Michel“ zu überregionalem Ruf geführt. Er konzertierte in vielen Kathedralen und Musikzentren Europas und der USA, mehrfach war Christoph Schoener beim „Schleswig-Holstein Musik Festival“ zu Gast, sowie in diesem Jahr unter anderem in der Elbphilharmonie Hamburg, in der Cathedrale St. George in Kapstadt, in den Domen von Berlin, Graz und Speyer und im Münster von Basel. Zahlreiche CD – Einspielungen und Rundfunkaufnahmen dokumentieren sein kongeniales Orgelspiel. Aktuell veröffentlicht Christoph Schoener beim Label MDG (Musikproduktion Dabringhaus & Grimm), zuletzt zwei Reger-CDs und sämtliche Bach-Toccaten für Orgel, eine Einspielung, die 2016 mit dem „ECHO-Klassik“ ausgezeichnet wurde.

Um 21.00 Uhr Rückfahrt mit dem GROSS-Bus ins Hotel oder Sie genießen noch das Hamburger Nachtleben und individuelle Rückkehr.
 

3. Tag: Hamburg. Tag zur freien Verfügung oder Sie begleiten uns am späten Vormittag zur Hamburger Kunsthalle. Es erwartet Sie eine Highlight-Führung in der neueröffneten Kunsthalle. Der „Wanderer über dem Nebelmeer“ von Caspar David Friedrich (1774-1840) hat ein neues Zuhause. Wirkungsvoll mit neuester LED-Technik in Szene gesetzt und umgeben von neuen farbigen Wänden und feinstem Parkett blickt er neben anderen Meisterwerken in die Ferne. Nach umfangreicher Sanierung ist die Hamburger Kunsthalle wieder geöffnet. Mitreißende Gemälde machen dieses Museum einzigartig. Die drei nahe der Alster gelegenen, markanten Gebäude der Kunsthalle beherbergen eine der wichtigsten öffentlichen Kunstsammlungen Deutschlands. Wer möchte, bleibt gerne noch länger für eine intensive Betrachtung der Meisterwerke und fährt individuell zurück zum Hotel. Nach einem frühen Abendessen im Hotel um 18.30 Uhr Fahrt in die Hamburger Hafencity. Schon von weitem sieht man die gläserne Fassade der Elbphilharmonie majestätisch in den Himmel ragen. Mitten in der Elbe auf einem historischen Kaispeicher, thront der neue Konzertsaal der Superlative. Die Verbindung aus roten Backsteinmauern und filigranem Glasbau macht das Konzerthaus auch zu einem architektonischen Meisterwerk. Der ehemalige Kaispeicher A wurde bis gegen Ende des letzten Jahrhunderts als Lagerhaus u.a. für Kakao, Tee und Tabak genutzt. Er bildet das Fundament für 200.000 Tonnen Kultur. Wir treffen rechtzeitig in der Elbphilharmonie ein, um ausreichend Zeit zum Schauen, Staunen und Genießen zu haben. Nach Einnahme der reservierten Sitzplätze im Großen Saal der Elbphilharmonie beginnt um 20.00 Uhr das Konzert mit den HAMBURGER SYMPHONIKER

Sylvain Cambreling (Dirigent)

Lauryna Bendžiūnaitė (Sopran)
Marta Świderska (Mezzosopran)
Stine Marie Fischer (Alt)
Dörte Lyssewski (Sprecherin)

Europa Chor Akademie Görlitz
Joshard Daus (Chorleitung)

Claude Debussy
„Das Martyrium des Heiligen Sebastian“

Für Debussy stand fest: „Hören Sie auf keines Menschen Rat, sondern auf den Wind, der vorüber weht und uns die Geschichte der Welt erzählt.“ Der Pariser Erzbischof drohte allen, die 1911 bei der Premiere dabei waren, mit Exkommunikation: den Ausführenden wie den Zuschauern. Und ein starkes Stück war es ja wirklich. Mit seinem grandiosen Bühnenwerk „Le Martyre de Saint Sébastien“, das auf einem sehr farbigen Text von Gabriele D’Annunzio basiert, provozierte er durch die Mischung aus unverhohlener Erotik und religiöser Ekstase bei der Pariser Uraufführung einen veritablen Skandal. Viel zu selten wird es gespielt – Sylvain Cambreling bringt es nun mit der „Europa Chor Akademie Görlitz“ und einer renommierten Solistenriege auf die große Konzertbühne der Elbphilharmonie. Ein Werk das berührt und sicher zu den bedeutendsten sakralen Schöpfungen des 20. Jahrhunderts gehört!
Nach dem Konzert Transfer mit dem GROSS-Bus zurück ins Hotel
 

4. Tag: Hamburg - Rückreise. Vormittags Gelegenheit zu individuellen Besichtigungen und einem Stadt- und Einkaufbummel. Um 12.00 Uhr Rückreise - Heilbronn an gegen 21.00 Uhr.

  • Fahrt im ****-/*****-GROSS-Bus

  • 3 x Übernachtung und Frühstück vom Buffet im ****-Hotel "Crowne Plaza City Alster Hamburg"
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • Premium Eintrittskarte für das exklusive Privatkonzert "Orgel spektakulär" in der Hamburger St. Michaeliskirche ("Michel")
  • Konzertticket Kategorie 1 im großen Saal der Elbphilharmonie
  • Große geführte Stadtrundfahrt Hamburg inklusive Hafenrundfahrt 
  • GROSS-Reiseleitung
  • Kultur- und Tourismustaxe

  • GROSS-Informationsmappe Hamburg
 und Elbphilharmonie
  • Gepäckversicherung

GROSS-Event- & Kulturservice: gerne sind wir bei der Organisation eines Musical- oder Theaterbesuchs behilflich!

 

****-Hotel Crowne Plaza City Center

Details
  • Preis pro Person im DZ
    958 €
  • Schnellbucherpreis pro Person im DZ
    898 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Flein - Max und Moritz
    0 €

Optionen

  • Einzelzimmer Zuschlag
    168 €
  • Eintritt und Sonderführung in der Hamburger Kunsthalle inklusive Bustransfer
    38 €

****-Hotel Crowne Plaza City Center

Wir wohnen im ****-Hotel "Crowne Plaza City Center Hamburg" in Hamburgs beliebtem Bezirk St. Georg / Hohenfelde liegt nur 200 m von der Alster entfernt. U-Bahnhof Uhlandstraße in nächster Nähe.  Von der gegenüberliegenden Bushaltestelle gelangen Sie mit dem Bus nach 5 Minuten in die Hamburger Innenstadt. Alle Zimmer sind Bad oder Dusche/WC, Flachbild-TV, Telefon und kostenfreiem WLAN ausgestattet. Das Restaurant Blue Marlin serviert Ihnen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, internationale Gerichte und Hamburger Spezialitäten. Das Restaurant King George mit Bar lädt zum Verweilen bei einem Getränk ein.

 


Allgemeine Hinweise:

Sehr geehrter Reisegast, die allgemeinen Hinweise beziehen sich auf alle GROSS-Reisen. Alle GROSS-Katalog- und Sonderreisen sind als Gruppen-reisen konzipiert. Damit Sie umfassend über die GROSS-Reisen und enthaltenen Leistungen informiert sind, bitten wir Sie, die nachfolgen-den allgemeinen Hinweise zu beachten.

1. Mindestteilnehmer
Wir haben bei allen GROSS-Reisen die Mindestteilnehmerzahl auf 20 Personen festgelegt (Abweichungen haben wir bei der jeweiligen Reise vermerkt!). Die definitive Entscheidung für eine Absage teilen wir Ihnen je nach Reisedauer spätestens zur in den allgemeinen Reisebedingungen unter Punkt 13.3 angegebenen Frist mit. Bei Tagesfahrten spätestens 2 Tage vor dem Fahrttermin.

2. Preisänderungen

Die in diesem Prospekt angegebenen Preise entsprechen dem Stand der Drucklegung und basieren auf den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Preisen der Leistungsträger. Notwendige Preiserhöhungen oder Preissenkungen sind in den allgemeinen Reisebedingungen unter Punkt 7 geregelt. Über die Preisänderungen werden wir Sie umgehend informieren beziehungsweise Sie vor einer Buchung darauf hinweisen.

3. Anspruch und Schwierigkeitsgrad

Die angebotenen Pauschalreisen sind im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität dann nicht geeignet, sofern ein Ein- bzw. Aussteigen in bzw. aus dem Bus nicht ohne fremde Hilfe möglich ist. Unseren Fahrern und Reisebegleitern ist es nur bedingt erlaubt, Hilfestellungen zu leisten. Sollte kein Gepäckservice in den Reiseleistungen mit aufgeführt sein, müssen Sie Ihr Gepäck im Hotel selbst auf das Zimmer und wieder zum Bus bringen. Bei Flug- und Schiffsreisen müssen Sie Ihr Gepäck auch aus Sicherheitsgründen stets selbst vom Bus bis zu den entsprechenden Kontroll- und Aufgabestellen bringen und abgeben. Unsere Gäste müssen in guter gesundheitlicher Verfassung sein und reisen auf eigene Verantwortung. Ferner finden Sie bei allen Mehrtagesreisen einen groben Hinweis auf den allgemeinen Anspruch und Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Reise. Einzelne Programmpunkte können hiervon durch die Gegebenheiten vor Ort abweichen. Eine entsprechende Anspruchsübersicht finden Sie nachstehend.

Leicht: Die Reise ist im Gesamten gut und einfach zu bewältigen. Die An- und Abreise sowie die eingeschlossenen Programmpunkte wie Stadtbesichtig-ungen und Rundfahrten finden überwiegend mit dem Bus statt. Es können kurze Wege vom Hotel zum Bus oder zu Programmpunkten vorkommen.

Moderat: … zusätzlich zu „Leicht“ wird eine gewisse Grundfitness vorausgesetzt, da im Programmablauf auch längere Rundgänge zu Fuß zu bewältigen sein können. Diese können auch Treppen, unbefestigte Wege, leichte Steigungen beinhalten. Mehrfaches Ein- und Aussteigen am Bus und der Wechsel auf andere Verkehrsmittel könnten notwendig sein.

Anspruchsvoll: … zusätzlich zu „Moderat“ erfordert die Reise eine gute Kondition, da auch längere Tagesetappen und Flugverbindungen (manchmal längere Wege und Wartezeiten am Flughafen), kleine Wanderungen, Besichtigungen in der freien Natur, auch unter winterlichen Bedingungen, im Programm vorkommen können. Informationen über eventuell nötige Kleidung und Ausrüstung erhalten Sie rechtzeitig vor Reisebeginn von uns.

Aktiv:… zusätzlich zu „Anspruchsvoll“ können Programmpunkte wie längere Wanderungen, Fahrradtouren oder andere ähnliche Aktivitäten im Programm vorkommen.

3.1.:

Die Einordnung der Reisen basiert auf den uns angegebenen Informationen der Leistungsträger/Vertragspartner. Sie wurden von uns mit bestem Wissen und Gewissen zugeordnet. Sollten die Gegebenheiten vor Ort davon stark abweichen, liegt die Verantwortung beim jeweiligen Leistungsträger/Vertragspartner. Bitte beachten Sie, dass bei winterlichen und extremen Wetterverhältnissen die örtlichen Begebenheiten schwieriger zu bewältigen sein können.

3.2.:

Die Teilnahme an den Programmpunkten ist generell freiwillig. Sollten einzelne Programmpunkte für den Mitreisenden nicht zu bewältigen sein, können diesevom Mitreisenden ausgelassen werden. Eine Entschädigung hierfür ist nicht möglich. Die Nichtteilnahme an eingeschlossenen Programmpunkten muss mit dem Verantwortlichen vor Ort abgestimmt werden, damit es zu keinen Beeinträchtigungen des Reiseverlaufs oder Verzögerungen kommt. Die zu überbrückende Zeit muss in Eigenregie verbracht werden. Ein Verbleiben im Bus ohne Fahrer ist nicht möglich. Auch stimmen Ausstieg und Wiedereinstieg nicht immer überein.

4. Programmänderungen

Leider kann es vorkommen, dass es aufgrund ungeplanter Ereignisse oder ungünstigen Witterungsbedingungen zu Änderungen im Programmablauf kommt. Insbesondere bei Reisen in Verbindung mit Schiffsfahrten kann es daher zu Programmänderungen kommen. Niedrigwasser bzw. Hochwasser, Wartezeiten an Schleusen, Gezeiten sowie sonstige navigatorische Umstände können Änderungen oder Reduzierungen des Programms erforderlich machen. Eventuell werden Teilstrecken mit dem Bus zurückgelegt oder entfallen ganz, unter Umständen werden der Umstieg auf ein anderes Schiff oder Hotelübernachtungen notwendig. Diese Entscheidungen müssen kurzfristig vom Kapitän, Veranstalter, Hafenbehörden oder Reiseleiter getroffen werden. Außerdem ist es möglich, dass an derselben Anlegestelle oder bei Veranstaltungen auf dem Fluss zwei oder mehrere Schiffe ihren Liegeplatz nebeneinander zugewiesen bekommen. In diesem Fall kann die freie Sicht aus den Fenstern des Schiffes oder an Deck eingeschränkt oder versperrt sein.

5. Sicher ist sicher - Versicherungsschutz

Bei allen unseren Bus-Mehrtagesreisen aus dem GROSS-Programm ist eine Reisegepäckversicherung bis € 1.000,- nach Maßgabe der AVB-Reisegepäck enthalten. Ihre bereits bei uns geleisteten Zahlungen sind über eine gesonderte Insolvenzversicherung abgesichert. Generell empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Versicherung mit umfangreichem Reiseschutz sowie Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Versicherungsangebote erhalten Sie in unserem Reisebüro.

6. Reisepapiere

Der Hinweis auf die erforderlichen Reisepapiere der jeweiligen Reise bezieht sich auf Staatsbürger der Europäischen Union. Mitreisende anderer Nationalitäten sind für die Prüfung der Einreisebestimmungen und gegebenenfalls für die Besorgung von entsprechenden Einreisepapieren, Visa etc. selbst verantwortlich und müssen die Kosten selbst tragen. Visakosten sind generell nicht eingeschlossen!

7. Reiseverlauf und Reiseroute

Den Reiseverlauf und die geplante Reiseroute finden Sie in der jeweiligen Reiseausschreibung. Sofern vor Reisebeginn Änderungen bekannt sind, werden Sie umgehend informiert. Sollten während der Reise Programmänderungen notwendig werden, werden Sie schnellstmöglich darüber in Kenntnis gesetzt.

8. Eintrittsgelder

Bei allen unseren Rundreisen sind die Besichtigungen und Führungen einschließlich Führungsgebühren laut Angabe im Reiseprogramm im Preis eingeschlossen. Nicht eingeschlossen sind jedoch alle eventuell anfallenden Eintrittsgelder, falls nicht besonders erwähnt, die Sie selbst oder die unsere Reiseleiter jeweils zum günstigsten Tarif vor Ort individuell lösen (Senioren, Rentner, Studenten, Schüler und Behinderte genießen oft Ermäßigungen oder sogar freien Eintritt). Vorab zu buchende Eintrittskarten und Tickets müssen mit Buchung voll bezahlt werden. Im Stornofall sind diese nicht erstattbar, außer diese können ganz oder gegen Gebühren zurückgegeben oder anderweitig verkauft werden.

9. Zusatzleistungen außerhalb des Programms

Über das ausgeschriebene Programm hinausgehende Leistungen sind nicht Bestandteil der Reise. In diesem Fall gelten die Reise- bzw. Geschäftsbedingungen des Leistungsträgers. Die Friedrich Gross OHG ist für solche Leistungen nicht verantwortlich oder haftbar zu machen.

10. Sprache

Alle unsere Reisen sind auf deutschsprachige Reisegäste ausgelegt. Reiseleitungen und Führungen können in Ausnahmefällen bzw. durch den Ausfall der vorgesehenen, deutschsprachigen Reiseleitung in Englisch oder der Landessprache erfolgen. Wenn irgend möglich, versuchen wir in diesem Fall eine Übersetzung zu organisieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk