Reisefinder

Information & Buchung:07131 - 15090
Reisesuche öffnen
 

Wir möchten, dass Sie sicher Fahren!

Hier finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Bussicherheit, Busflotte und Busfahrer. Der Omnibus ist laut Statistik des Bundesamtes, nach wie vor mit Abstand „sicherste Verkehrsmittel“ in punkto Fahrsicherheit und Technik.

Wie alt sind die Reisebusse?

Das Durchschnittsalter unserer Reisebusse liegt bei 3 Jahren.

Sind die Busse neu gekauft?

Alle unsere Reisebusse werden von uns ab Werk neu gekauft. Auf dem ersten Lack steht immer „GROSS Heilbronn“. Wir fahren ausschließlich Reisebusse der renommierten deutschen Hersteller SETRA und MERCEDES BENZ.

Was ist mit Sicherheitsgurten?

Alle Reisebusse verfügen an jedem Sitzplatz über einen Beckengurt.

Reisen wir im Doppeldeckerbus?

Wir wollen Ihnen im Reiseverkehr „Klasse statt Masse“ bieten und setzen bei unseren Programmfahrten nur noch überschaubare Eindecker-Reisebusse mit direktem Blickkontakt zum Reiseleiter und Busfahrer ein.

Fahren wir über Nacht?

In unserem Reiseprogramm finden Sie keine Nachtfahrten. Medizinisch ist eindeutig erwiesen: Menschen müssen schlafen - das ist überlebenswichtig! Aber der Körper und die Wirbelsäule haben nur dann die Möglichkeit sich zu erholen und zu regenerieren, wenn sie flach liegen. Dies betrifft Sie als unseren Fahrgast - wie auch besonders unsere Busfahrer! Deshalb reisen Sie mit uns bei Tag durch abwechslungsreiche Landschaften und verbringen die Nacht nach Ihrer Tagesetappe erholsam bei einem „richtigen“ Schlaf im Bett.

Welche Sicherheitstechnik
gibt es?

Wir haben nur Reisebusse der 3- und 4-Sterne Kategorie nach dem Gütezeichen Buskomfort. Diese sind mit ASR ( Anti- Schlupf- Regelung), ESP ( Elektronisches- Stabilitäts- Programm), ABS (Anti- Blockier- System), FDR (Fahr- Dynamik- Regelung), EBS (Elektronisch geregelte Brems- System), Fahrsicherheitszelle, einer zusätzlichen verschleißfreien Retarder-Bremse und anderen aktiven und passiven Sicherheitssystemen ausgestattet. In der neuesten Busgeneration TopClass 500 von SETRA sind zusätzlich Parkassistent, Rückfahrkamera und Abstandsregeltempomat eingebaut.

Reise-Geschwindigkeit?

Unsere Busse sind alle mit Geschwindigkeitsbegrenzern ausgerüstet und werden automatisch bei 100 km/h Autobahn-geschwindigkeit abgeregelt. Unsere Fahrer sind angewiesen, ihre Geschwindigkeit immer der jeweiligen Verkehrssituation anzupassen - Sicherheit geht vor!

Wer wartet die Busse?

Unser gesamter Fuhrpark wird regelmäßig nach den gesetzlichen Bestimmungen durch unsere Tochterfirma BUS + LKW Service GROSS mit ihren 4 Meistern und 8 ausgebildeten Kfz-Mechanikern auf den Prüfstand gestellt, gewartet und repariert. Unser BUS+LKW Service GROSS ist offizielle Vertragswerkstatt für SETRA- und MERCEDES-BENZ-Omnibusse in der Region Heilbronn. Hier werden alle gesetzlichen Untersuchungen, wie z.B. TÜV (jährliche Hauptuntersuchung), AU ( Abgas- Untersuchung), SP (3-monatliche Sicherheits- Prüfung) und zusätzliche Monatschecks für alle GROSS-Busse und Busse einiger anderer Bustouristik-Unternehmen aus der Region durchgeführt.

Wie lange ist die Lenkzeit?

Die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten ist bei uns oberstes Gebot. Laut Gesetzgeber muss alle 4½ Stunden eine mindestens 45-minütige Pause eingelegt werden. Bei uns wird diese Pause bereits nach kürzerer Fahrzeit eingelegt. Der Fahrer darf in seiner täglichen Einsatzzeit maximal 10 Stunden hinter dem Steuer sitzen. Wird diese Maximallenkzeit bei einer Reise überschritten, so wird von uns ein zusätzlicher Fahrer eingesetzt. Alle Fahrzeiten werden zusammen mit der Fahr-geschwindigkeit während der Einsatzzeit kontinuierlich auf einem Fahrtenschreiber festgehalten und sind jederzeit nachprüfbar.

Der Fahrer?

Alle unsere Reisebusfahrer sind fest angestellt und haben langjährige Erfahrung im Umgang mit unseren Reisegästen. Fahrerschulung ist bei uns selbstverständlich. Bereits über 80 unserer Fahrer haben nach mindestens 5-jähriger Tätigkeit in unserem Unternehmen die begehrte Auszeichnung „Sicher & Unfallfrei“ des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer (bdo), der Berufsgenossenschaft für Fahrzeughaltung (BGF) und der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) erhalten, die nach strengen Kriterien vergeben wird. Zudem müssen sich alle Fahrer den gesetzlich vorgeschriebenen regelmäßigen Gesundheits-untersuchungen unterziehen.

Als Gründungsmitglied und Mitglied im Vorstand des Verband Württemberg-Badischer Omnibusunternehmer (WBO) sowie als Gründungsmitglied der Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) bürgen wir als über 85-jähriges Unternehmen in der vierten Familiengeneration mit über 90 Mitarbeitern für Sicherheitsbewusstsein und Reisequalität.

Wie überall im Leben hat Qualität auch ihren Preis. Sollte unser Preis einmal den einen oder anderen Euro höher sein, wissen Sie, dass dieser sinnvoll in Ihre Sicherheit investiert wurde. Wenn Sie daher unser Angebot mit anderen vergleichen, sehen Sie bitte auch was hinter einem Preis steckt. Die Freude über einen niedrigen Preis währt schließlich kürzer als der Ärger über eine schlechte Leistung!