Reisefinder

Information & Buchung:07131 - 15090
Reisesuche öffnen
 

RICHARD LÖWENHERZ: König-Ritter-Gefangener - 1 Tag

RICHARD LÖWENHERZ: König-Ritter-Gefangener
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
19.09.2017 - 19.09.2017
Preis:
ab 88 € pro Person

Diesem König, um den sich Mythen und Sagen ranken und dessen Namen unvergesslich ist, wird im Historischen Museum der Pfalz in Speyer eine große kunst- und kulturgeschichtliche Ausstellung gewidmet. Das Leben und Wirken des englischen Königs Richard I. Löwenherz wird anhand bedeutender Exponate aus England, Frankreich und Deutschland dargestellt. Vom staufischen Kaiser Heinrich VI. gefangen genommen, verbrachte Löwenherz ein Jahr in Gefangenschaft in der Pfalz. Die Ausstellung durchleuchtet die geschichtlichen Hintergründe. Ein Spaziergang durch die Altstadt von Speyer folgt den Spuren der Gefangenschaft, mitreißend dargestellt von dem Schauspieler Markus Maier, der Ihnen einen packenden Einblick in das abenteuerliche Leben des größten Königs, den England je hatte, vermittelt.

Talheim, Betriebshof Gross ab 9.00 Uhr. Heilbronn ab 9.30 Uhr. Fahrt nach Speyer. Besuch der Ausstellung „Richard Löwenherz“ mit einstündiger Führung. Individuelle Mittagspause. Anschließend geführter Rundgang auf den Spuren von „Richard Löwenherz“ durch Speyer. Um 16.00 Uhr Rückfahrt – Heilbronn an gegen 17.00 Uhr.

- Fahrt im ***- oder ****-GROSS First-Class-Bus Eintritt und Führung durch die Ausstellung „Richard Löwenherz“ im Historischen Museum der Pfalz in Speyer
- Geführter Rundgang/Stationentheater durch die Altstadt von Speyer mit dem Schauspieler Markus Maier
- Heilbronner Stimme Leserreise

Richard Löwenherz

  • Preis pro Person
    88 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Flein - Sommerhöhe
    0 €

Was Sie wissen sollten:

Die Mindestteilnehmerzahl ist auf 20 Personen festgelegt (Abweichungen haben wir bei der jeweiligen Reise gesondert vermerkt!). Die definitive Entscheidung für eine Absage teilen wir Ihnen 2 Wochen vor Reiseantritt mit, bei Tagesfahrten spätestens einen Tag vorher. Selbstverständlich werden wir Sie in diesem Fall umgehend benachrichtigen und über Alternativen informieren.