Reisefinder

Information & Buchung:07131 - 15090
Reisesuche öffnen
 

Gartenträume in Holland und Belgien - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
04.08.2018 - 07.08.2018
Preis:
ab 598 € pro Person

  • Besuche und Führungen in den privaten Schaugärten in der niederländischen Region Süd Limburg
  • Führung im HORTVS von Peter Janke, einem der innovativsten Gartengestaltern in Deutschland, der sein Handwerk bei Beth Chatto in südostenglischen Essex gelernt hat
  • Besuch im Garten von Dina Deferme in Belgien

Die Niederländer sind als Gärtnernation bekannt. Im Westen des Landes prägen Gewächshäuser das Landschaftsbild - im Süden und Osten jedoch - so wie in Limburg Süd, die Region der Niederlande, die wir bei dieser Reise besuchen, zeigen uns die Gartenprofis ihr großes Können in den unterschiedlichsten Schaugärten. Abgerundet wird unsere Reise mit dem Besuch in Peter Jankes HORTVS in Hilden auf der Hinreise und mit einem Abstecher nach Belgien zum Garten von Dina Deferme auf der Rückreise.

1. Tag: Talheim, Betriebshof Gross ab 6.00 Uhr. Heilbronn ab 6.30 Uhr. Fahrt vorbei an Worms und Koblenz mit Stopp in Hilden zum Besuch des großen abwechslungsreichen Schaugarten der Gärtnerei von Peter Janke. Peter Janke gehört zu den jungen, innovativen Gartengestaltern in Deutschland, der während seiner Ausbildungszeit bei der englischen Gartengestalterin Beth Chatto, die einige unserer Gäste bereits während der Chelsea Flower- Reise besucht haben, viele Ideen gesammelt und auf seine Weise in seinem erst acht Jahren alten Schaugarten umgesetzt hat - sei es der sonnige Kiesgarten oder der schattig-mystische Waldgarten. Nach einer Kaffeepause mit kleinem Küchlein Weiterfahrt zu unserem Hotel in Maastricht. Hotelbezug und Abendessen im Hotel.

2. Tag: Maastricht. Fahrt zum Garten von "Vom Sumpf zum Paradies" von Marian van der Weijden am Stadtrand von Gulpen. Vor 45 Jahren war dieser Garten ein großer Sumpf, der im Laufe der Jahre zusammen mit der Villa sich zu einem Paradies auf Erden entwickelt hat, dem „Van Moeras tot Paradijs“. Vom ursprünglichen Sumpf ist nur noch ein Teich mit einem Durchmesser von 70 Metern, welcher von einem etwa 6.000 qm großen, bepflanzten Grundstück umgeben ist, zurückgeblieben. Während der Führung bieten die Wege eine natürliche Verbindung zwischen den Gräsern, Hortensien, Hosta, Rosen und dem Staudengarten sowie den vielen ungewöhnlichen Bäumen. Nach einer kleinen Kaffeepause Weiterfahrt zumMittagsimbiss im Kasteel Wijlre mit Limburger Flan und Sandwiches und anschließender Führung durch Haus und Garten mit einem sehr gepflegten Rasen, einmaligen Farbbeeten und sehr gute platzierte Kunst. Am Nachmittag werden wir im Garten Fancrever Höfke mit seinen ungewöhnlichen Abmessungen von 12,5 m Breite und 110 m Länge erwartet. Dieser Herausforderung begegneten die Notermans indem sie dieses Grundstück in sieben „Gartenzimmer“ untergliederten, wobei der in vielen Formschnitten gestaltete Buchs eine große Rolle spielte. Nach einer Kaffeepause mit Kuchen Rückfahrt zum Hotel und Abend zur freien Verfügung.

3. Tag: Maastricht. Am Vormittag erwartet Sie ein geführter Spaziergang durch die schöne Altstadt von Maastricht, einem der ältesten Orte Hollands. Sie passieren die Stadtmauern, den Park, das Jekerkwartier, den Vrijthof und viele andere Highlights von Maastricht. Anschließend Weiterfahrt zum de Carishof, dessen Geschichte bis ins Jahr 1640 zurückreicht und dessen heutige Besitzer den Garten seit 2002 tiefgreifend veränderten. Durch eine schmale Schleuse zwischen zwei Hecken betritt man den Garten der sich im Folgenden wie ein Fächer öffnet mit Sicht außer über den Garten auch kilometerweit über das umgebende Hügelland. Hecken – Buche, Buchs ,Taxus – bestimmen die Struktur des Gartens. Nach einer anregenden Führung und Kaffee und Kuchen Rückfahrt nach Maastricht und Zeit zur freien Verfügung zu einem Bummel durch die historische Altstadt.

4. Tag: Maastricht. Nach dem Frühstück vom Buffet Fahrt nach Hasselt in Belgien zum romantischen Garten der Landschafts- und Gartenarchitektin Dina Deferme. Während unserer Führung lernen wir die großartigen Blumenkompositionen, angelegt um den schönen Innenhof, dem Herz dieses Gartens, mit blauem Rittersporn, roter Witwenblume und grün-weiß gestreifte Hosta sowie den besonderen Rosensorten kennen. An allen Ecken und Stellen sind liebevolle, ganz besondere Dekostücke zu entdecken, die den Garten noch reizvoller machen. Rückreise mit Mittagspause unterwegs, vorbei an Aachen - Heilbronn an gegen 20.00 Uhr.

Programmänderungen vorbehalten!

  • Fahrt im ★★★★/★★★★★-GROSS-Bus

  • 3 x Übernachtung und Frühstück vom Buffet im ★★★★-Hotel „Select Apple Park Maastricht“
  • 1 x Abendessen im Hotel am 1. Abend
  • Eintritte und Führungen in den Gärten De Carishof, Van Moreas to Paradis, Fancrever Höke, Dina Deferme und Peter Janke
  • Eintritt und Führung Kasteel Wijlre inklusive Mittagsimbiss mit Limburger Flan, Sandwiches, Kaffee, Tee, Orangensaft und Milch
  • 3 x Kaffee/Tee und Kuchen in den Gärten
  • Stadtführung Maastricht
  • GROSS-Gartenreiseleitung: Donate Riedle (vorgesehen)
  • City Tax und Gepäckversicherung

 

Reisepapiere: Personalausweis erforderlich!

Schnellbucherpreis: mind. 15 Plätze stehen zu diesem Preis zur Verfügung

****-Hotel Select Apple Park Maastricht

Details
  • Preis pro Person im DZ
    648 €
  • Schnellbucherpreis pro Person im DZ
    598 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Flein - Max und Moritz
    0 €

Optionen

  • Einzelzimmer-Zuschlag
    158 €

****-Hotel Select Apple Park Maastricht

Wir wohnen im ****-Hotel "Select Apple Park Maastricht", in einer grünen Umgebung gelegen und nicht weit weg vom historischen Zentrum Maastrichts. Alle 166 Zimmer sind mit einer Designeinrichtung ausgestattet und verfügen über Bad und Dusche/WC, Fön, schnelles WLAN, Klimaanlage, Telefon und TV. Das Hotel verfügt über ein Restaurant und eine Hotelbar.

Was Sie wissen sollten:

Die Mindestteilnehmerzahl ist auf 20 Personen festgelegt (Abweichungen haben wir bei der jeweiligen Reise gesondert vermerkt!). Die definitive Entscheidung für eine Absage teilen wir Ihnen 2 Wochen vor Reiseantritt mit, bei Tagesfahrten spätestens einen Tag vorher. Selbstverständlich werden wir Sie in diesem Fall umgehend benachrichtigen und über Alternativen informieren.