Reisefinder

Information & Buchung:07131 - 15090
Reisesuche öffnen
 

Dresden ganz GROSS - Viele Highlights erwarten Sie! - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 378 € pro Person

  • Festliches Abendessen und Weinprobe auf Schloss Wackerbarth

  • Kirchenführung in der Frauenkirche

  • Rustikales Abendessen im „Pulverturm“

  • AKTIV: geführte Fahrradtour auf dem Elbradweg

1. Tag: Talheim, Betriebshof Gross ab 6.00 Uhr. Heilbronn ab 6.30 Uhr. Fahrt über Nürnberg nach Dresden. Hotelbezug nach der Mittagspause. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Altstadtrundgang mit Besuch des Zwingers, der Semperoper, der Frauenkirche (jeweils Außenbesichtigungen) und weiterer Sehenswürdigkeiten. Am Abend besuchen wir die Frauenkirche zu einer Kirchenführung. Danach kurzer Spaziergang zum historischen Restaurant „Pulverturm“. Abendessen mit Gauklern, Zauberern und Musikanten.

2. Tag: Dresden. Ganzer Tag zur freien Verfügung. Nachmittags Gelegenheit zum Ausflug in den Nationalpark Elbsandsteingebirge: Fahrt elbaufwärts vorbei an der Festung Königstein nach Bad Schandau und durch den Nationalpark zur Bastei - über Schloss Pillnitz mit Spaziergang durch den Schlosspark zurück. Am Abend Fahrt nach Radebeul zum Schloss Wackerbarth. Lernen Sie das Sächsische Staatsweingut bei einer Führung und Weinprobe kennen - genießen Sie ein ausgewähltes 3-Gang-Menü.

3. Tag: Dresden. Ganzer Tag zur freien Verfügung oder am Vormittag Gelegenheit zur geführten Fahrradtour (ca. 50 km) auf dem Elbradweg nach Meißen: Von Dresden geht es elbabwärts nach Radebeul. Vom alten Ortskern sowie der „Villa Shatterhand“, dem ehemaligen Wohnhaus des Schriftstellers Karl-May, radeln Sie weiter über die vom Weinbau geprägten Ortschaften Brockwitz und Sörnewitz bis nach Meißen, berühmt für ihre Porzellan Manufaktur. Danach Rückfahrt mit dem GROSS-Bus nach Dresden zum Hotel.
Tipp: Am 15.07.2017 findet die Dresdner Schlössernacht statt. Die Elbschlösser werden zum Schauplatz für ein großes illuminiertes Fest mit über 100 Künstlern und Akteuren auf elf Bühnen.

4. Tag: Dresden – Rückreise. Vormittag zur freien Verfügung zum Besuch eines der berühmten Museen oder Gelegenheit zur Teilnahme an einer Führung in der Semperoper (abhängig von den Probenzeiten). Rückreise ab Hotel um 13.30 Uhr - Heilbronn an gegen 20.30 Uhr.

  • Fahrt im ★★★★/★★★★★-GROSS-Bus

  • 3 x Übernachtung und Frühstück vom Buffet im ★★★-Zentrumhotel „Ibis” in Dresden


  • Rustikales Abendessen im berühmten „Pulverturm“ in Dresden mit Begleitprogramm

  • Festliches 3-Gang-Menü sowie Führung und 3er Weinprobe auf Schloss Wackerbarth

  • Stadtführung Dresden

  • Kirchenführung in der Frauenkirche

  • GROSS-Informationsmappe Dresden
  • GROSS-Audiosystem

  • Gepäckversicherung

*Schnellbucherpreis: 15 Plätze stehen zu diesem Preis zur Verfügung.

***Zentrum-Hotel Ibis Dresden

Details
  • Preis pro Person im DZ
    438 €
  • Schnellbucherpreis pro Person im DZ
    378 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Flein - Max und Moritz
    0 €

Optionen

  • Einzelzimmer-Zuschlag
    78 €
  • Ausflug mit dem GROSS-Bus ins Elbsandsteingebirge inkl. Eintritt Schlosspark Pillnitz
    28 €
  • geführte Fahrradtour auf dem Elbradweg nach Meißen inkl. Leihfarrad (Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen)
    32 €
  • Zuschlag E-Bike
    15 €
  • Sonderführung Semperoper (Mindestteilnehmerzahl 15 Personen)
    20 €

***Zentrum-Hotel Ibis Dresden

Wir wohnen im beliebten ***-Zentrum-Hotel „Ibis” in idealer Lage, nur wenige Gehminuten von der Dresdener Altstadt entfernt. Alle 306 Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Telefon und TV ausgestattet. Zum Haus gehören ein Restaurant mit regionaler und internationaler Küche sowie eine gemütliche Hotelbar.

Was Sie wissen sollten:

Die Mindestteilnehmerzahl ist auf 20 Personen festgelegt (Abweichungen haben wir bei der jeweiligen Reise gesondert vermerkt!). Die definitive Entscheidung für eine Absage teilen wir Ihnen 2 Wochen vor Reiseantritt mit, bei Tagesfahrten spätestens einen Tag vorher. Selbstverständlich werden wir Sie in diesem Fall umgehend benachrichtigen und über Alternativen informieren.